Unsere Qualitätspolitik

Die Immanuel Klinik Märkische Schweiz, eine Gesellschaft der Immanuel Diakonie, ist ein moderner Gesundheitsdienstleister zur Behandlung von onkologischen Erkrankungen in Anschlussheil- und Reha-Verfahren.

Unser Leitbild

Das erfordert eine konsequente Ausrichtung des gemeinsamen Handelns der Mitarbeitenden der Immanuel Klinik Märkische Schweiz. Grundlage hierfür ist unser Leitbild. Es verpflichtet uns, gegenüber unseren Patienten, unseren Partnern im Gesundheitswesen sowie untereinander. Zugleich ist das Leitbild Grundlage für die Festlegung unserer Unternehmensziele, unserer Strategie sowie für unsere Führungsgrundsätze.

Unser Leitsatz „Dem Leben zuliebe.“ bedeutet eine besondere Hinwendung zum Menschen und leitet sich aus unserem diakonischen Auftrag ab. Die Immanuel Diakonie begleitet Menschen in allen Lebensphasen und -lagen. Wir helfen Menschen auf ihrem Weg ins Leben, in der Kindheit und Jugend genauso wie im Erwachsenenleben bis in das hohe Alter und den Tod.

Wir sind der Überzeugung, dass Gesundheit mehr ist als die Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit umfasst den ganzen Menschen und beinhaltet auch Prävention und die Unterstützung von gesundheitsförderndem Verhalten im Alltag. Unser ganzheitlicher Ansatz kommt nicht nur unseren Patienten zugute, sondern auch unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der Bevölkerung der jeweiligen Region. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Immanuel Diakonie haben in einem Prozess im Jahr 2015 fünf Werte formuliert, die für unsere Arbeit und unseren Auftrag von zentraler Bedeutung sind: Immanuel, Fürsorge, Gerechtigkeit, Erfolgsorientierung und Teamgeister.

Erfahren Sie mehr darüber, was sich hinter unseren Werten verbirgt

Unsere Qualitätspolitik

Die Leitung der Immanuel Klinik Märkische Schweiz verpflichtet sich gegenüber Patienten, Mitarbeitern, Vertragspartnern und Behörden alle Tätigkeiten und Dienstleistungen wie

  • Ärztliche Versorgung und Behandlung
  • Diagnostik, Pflege und Therapien,
  • allgemeine und individuelle Patientenbetreuung

in allen Phasen der Leistungserbringung in höchster Qualität und nach den gesetzlichen Vorschriften durchzuführen.

Zu den Aufgaben aller Bereiche gehört die Förderung des Qualitätsbewusstseins im Dienste des Patienten. Die Führungskräfte sind verpflichtet, dieses Qualitätsbewusstsein zu steigern. Qualitätsverbesserungen werden im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses mittels des so genannten PDCA-Zyklus umgesetzt. Dies gilt für alle Bereiche und Themen.

Für die Erfüllung der wichtigen Aufgaben werden alle Mitarbeiter jederzeit zielgerecht informiert und geschult. Die Aus- und Weiterbildung ist danach zu beurteilen, in welchem Maße sie dem Patienten, dem Qualitätsfortschritt der Abläufe und dem Qualitätsbewusstsein dient. Die Klinikleitung stellt alle notwendigen materiellen Voraussetzungen hierfür zur Verfügung. Die Führungskräfte sorgen dafür, dass diese Qualitätspolitik allen Mitarbeitern der Klinik bekannt gemacht wird.

Unsere Qualitätspolitik umfasst folgende Leitsätze

  • Der Patient steht unabhängig von seiner Rasse, Herkunft, Geschlecht oder weltanschaulichen Bindung, im Mittelpunkt unseres Handelns. Unser oberstes Ziel ist eine hervorragende fachliche und menschliche Behandlung unserer Patienten.
  • Wir wollen unsere Patienten zu einem selbständigen und eigenverantwortlichen Umgang mit Ihrer Erkrankung befähigen.
  • Die Gesundheit unserer Mitarbeiter ist uns ein großes Anliegen.
  • Durch die Berufung einer Qualitätsmanagementbeauftragten stellen wir sicher, dass die erforderlichen qualitätssichernden Maßnahmen koordiniert und durchgesetzt werden.
  • Wir betreiben zur Erreichung unserer Ziele ein Qualitätsmanagement-System auf der Basis vom Diakonie-Siegel medizinische Rehabilitation sowie der DIN ISO 9001:2015 und setzen uns für eine transparente Informationspolitik gegenüber unseren Patienten, Mitarbeitern, Kostenträgern und Geschäftspartnern ein. 
  • „Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein.“ (Philip Rosenthal) Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung entwickeln unsere Ärzte, Pflegepersonal, Therapeuten und andere Mitarbeiter ihre fachliche Qualifikation weiter. Wir orientieren uns am modernsten Stand der Wissenschaft.
  • Durch unser Beschwerde- und Fehlermanagement, durch Ziele, die wir verfolgen und durch Ergebnisse von Befragungen können wir unsere internen Strukturen kontinuierlich verbessern.
  • Wir fördern die Kooperation mit unseren externen Partnern, besonders mit einweisenden Krankenhäusern und stärken die Zusammenarbeit mit anderen kirchlich-diakonischen Einrichtungen.
  • Da die Seelsorge fester Bestandteil unserer präventiven, therapeutischen und rehabilitativen Dienstleistungen am Patienten ist, stellen wir für unsere Patienten und Besucher einen Raum für Andacht und Gebet zur Verfügung und unterbreiten Veranstaltungen zu Spiritualität und Glaubensfragen.
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Onkologisches Versorgungszentrum Märkisch-Oderland

  • Ganzheitliche Versorgung von Krebspatienten in Märkisch-Oderland. direkt zum OVZ

Gefahr für Klappen und Körper

  • 10. November 2018
    26. Tag des Herzzentrums mehr

Termine

  • 28 Oktober 2018
    "Gitarre und Gesang - Volkslieder und eigener Gesang"
    mehr
  • 31 Oktober 2018
    Korbflechten
    mehr
  • 02 November 2018
    "Norwegen"
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK